17. Komptendorfer Waldlauf

Komptendorf, Sonnabend 22.Juni 2019

Gute Ergebnisse beim Fürst Pückler Pokallauf. Am Samstag fand der 6. Lauf in der Wertung um die Pokale im Fürst Pückler Cup statt. Ausrichter und Gastgeber war diesmal der Sportverein Wacker Komptendorf bei Neuhausen. Er feierte an diesem Wochenende sein 100-jähriges Vereinsjubiläum. Mehr als 130 Läufer aus Brandenburg und Sachsen trafen sich hier zu diesem Pokallauf. Es wurden Strecken über 3,6Km, 8,8Km und 13,2Km angeboten. Auch unserer Verein gehörte zu den Gratulanten und Teilnehmern, sie nahmen vor der Sommerpause die Gelegenheit wahr, noch einmal Punkte für die Pokalwertung zu sammeln. Bodo Raschke lief auf der 13,2Km Strecke, Hans-Jürgen Hannusch und Manfred Blochberger liefen die 8,8Km. Alte Laufbekannte aus Weißwasser und Schleife waren auch zugegen: Jasmin und Carsten Beer, Frank Halletz, Jörg Hänel sowie das Urgestein Diether Tschirner, immerhin bereits in der Ü80! Hans-Jürgen Hannusch in der M75 wurde mit einer Zeit von 01:05 h Zweiter. Auch Manfred Blochberger belegte Platz 2 mit 01:20 h in seiner M70. Ebenso einen silbernen Rang lief Bodo Raschke mit 01:11 h in der M65. Text: Bodo Raschke, Thomas Noack

Gesamtwertung des Fürst Pückler Pokales nach Reglement.

Gesamtwertung nach 6 Läufen.pdf
PDF-Dokument [70.7 KB]

2. Lüneburger Heidelauf

Lüneburg, Sonnabend 15.Juni 2019

Zwischen Pfingsten und Fronleichnam wurde ein Extremlauf durch die Lüneburger Heide ausgerichtet, der 2. Lüneburger Heidelauf. Die Strecke führt dabei über 100 Km von der Lüneburger Altstadt aus um und durch die Lüneburger Heide und zurück. Die 100 Km Strecke kann dabei als Einzelläufer, als Duo mit je 50 Km und als Staffel mit Teilstrecken zwischen 8 Km und 14 Km bewältigt werden. Für diese Extreme meldeten sich 131 Einzelläufer, 17 Duo-Paare und 85 Staffeln an. Zu den Einzelläufern gehörte Sabine Mönch aus Krauschwitz. Von unserer TSG Kraftwerk Boxberg/Weißwasser starteten zwei Staffelteams der „Lausitzer Heideläufer“ mit jeweils 8 Läufern. Alle Läufer hatten sich auf einen Lauf bei sommerlicher Hitze vorbereitet, aber dann kam alles ganz anders. Extrem starke Niederschläge durch mehrere Gewitter verursachten schon früh eine Startverschiebung der Einzelläufer. Fast knietief stand das Wasser teilweise auf den Fahrrad-, Feld- und Waldwegen für die früh gestarteten Läufer. Umso höher sind die erreichten Leistungen aller ins Ziel gekommenen Teilnehmer zu bewerten.  Sabine Mönch lief ein außergewöhnlich starkes Rennen. Nach 10:16 h erreichte sie völlig erschöpft aber glücklich das Ziel und belegte damit Platz 3 in der Gesamtwertung und Platz 1 in ihrer Altersklasse W55. Die beiden Staffeln, in denen auch mehrere Läufer der Altersklassen über 60 und 70 teilnahmen, schlugen sich auch tapfer. Die Staffel 2 der Lausitzer Heideläufer durchquerte nach 09:43 h das Ziel, was Platz 49 bedeutete. Das Team der Staffel 1 benötigte 09:55 h und kam auf Platz 55 ein.                                         Text und Bild: Bodo Raschke                                                                                                        Foto v.l.: Lennart Mühle, Johannes Mühle, Uwe Mühle, Rüdiger Mönch, Frank Plaskuda, Sabine Mönch, Mandy Weinhold, Jörg Hänel, Carsten Beer, Petra Plaskuda, Ted Hallwas, Bodo Raschke, Ulli Hayne, Andreas Hock, Mechthild Hock, Hans-Jürgen Hannusch

14. Kromlauer Pfingstlauf

Kromlau, Freitag 07.Juni 2019

Fürst Pückler rief zum fünften Wertungslauf in diesem Jahr die Läuferschar auf, sich am 14. Pfingstlauf im Kromlauer Park zu beteiligen. Traditionell eröffnete der Lauf, daß bereits legendäre Pfingstfest zu Kromlau. Die Strecken 10, 5 und für die Kleinen 1,5 Km galt es zu meistern. Der Startschuß war 17:30 Uhr am Bahnhof der Waldeisenbahn.

Gesamtwertung nach 5 Läufen.pdf
PDF-Dokument [100.7 KB]

3. Paarlauf

Weißwasser, Donnerstag 06.Juni 2019

Tagespaarwertung 060619.pdf
PDF-Dokument [141.9 KB]
Gesamtpaarwertung 060619.pdf
PDF-Dokument [143.2 KB]
Gesamteinzelwertung 060619.pdf
PDF-Dokument [144.8 KB]
Tagespaarwertung NW 060619.pdf
PDF-Dokument [139.6 KB]
Gesamtpaarwertung NW 060619.pdf
PDF-Dokument [139.8 KB]
Gesamteinzelwertung NW 060619.pdf
PDF-Dokument [140.5 KB]

Leichtatheten waren radeln!

Weißwasser, Sonntag 02.Juni 2019

Der sich stetig auffüllende Hermannsdorfer See, war Ziel unserer diesjährigen Radlertour. Am Start nur 13 Radfahrer, 1 Grillmeister und 1 Organisationsfachfrau. Zunächst ging es pünktlich los in Richtung Turm, am Turm angekommen schauten wir uns ein Vattenfallvideo im Besucherzentrum über den Tagebau Nochten an. Weiter ging es auf dem Hermannsdorfer Radweg in Richtung Nochten um über den Hagweg auf dem ehemaligen Kippengelände zum Westufer des Hermannsdorfer Sees zu gelangen. Nach den gründlichen Informationen zum See, recherchiert durch unseren Anführer Bodo, ging es wieder zurück auf den Radweg zur Endstation am östlichen Ufer dem zwischengelagerten Altteicher Moor. Nach einer kurzen Rast schließlich radelten wir zurück ins Stadion, wo leckere Steaks und Würste, durch Ted zubereitet, auf uns warteten. Nachdem sich alle gestärkt hatten, gingen wir zum gemütlichen Teil über und ließen so den Sonntag ausklingen. Bilder: Marion Nagorka, Text: Thomas Noack

Jetzt Neu: um alle Bilder anzusehen, bitte auf das Bild klicken!